Joachim Krokoswski

Der König

Dies ist die Geschichte  des Sappeurs  Joachim „Jöschi“ Krokowski der auszog „König von Linn“ zu werden.

Doch zunächst zu den Anfängen:

Kennen gelernt habe ich Jöschi während unserer aktiven Zeit als Tischtennisspieler im TTF Linn. Dort wurde 1972 u.a. auch von Jöschi die Idee geboren als Sappeure den Linner Schützenverein zu verstärken.
So kam es dazu, dass ab 1974 einige Mitglieder des TTF-Linn als Sappeure „aktiv“ oder besser gesagt „sehr aktiv“ an diversen Schützenfesten teilnahmen, wobei sich Jöschi bei den „sehr aktiven“ besonders hervortat.
Dies führte letztendlich dazu, dass bei einer der legendären Sappeurtouren 1990, diesmal führte die Tour nach Wien, nach einem ausgiebigen Heurigenbesuch die Idee geboren wurde, den Schützenkönig 1991 aus den Reihen der Sappeure zu stellen.
Nach kurzer Beratung viel die Wahl auf unseren Hauptmann „Jöschi“ Krokowski. Gesagt, getan!  Beim  darauf folgenden Vogelschießen trat unser „Jöschi“ an und mit dem ca. 800. Schuss von Jöschi,  viel vor Schreck der Vogel von der Stange und die bis dahin immer weiter spielende Kapelle in Ohnmacht.
Es war vollbracht, und nach einem kurzen Klinikaufenthalt, die Schusstechnik von Jöschi schien veraltet, war der neue Schützenkönig von Linn geboren.
Mit den Ministern „Lulu“ und Ernst wurde es dann 1991 wirklich ernst und Jöschi wurde ein König des Volkes, was Ihm den Zusatz „Der Sonnenkönig von Linn“ einbrachte.
Nach dieser anstrengenden Regentschaft und nach der Beförderung zum Major brauchte unser Jöschi erstmal Ruhe und trat dann auch Jahre später als Rentner in der wohlverdienten Ruhestand.
Aber auch hier verschaffte  sich unser Jöschi Gehör und verstärkt durch seine aktive Teilnahme den“ Shanty Chor- Linn und den „MGV“-Gellep Stratum. Ansonsten ist er in div. Vereinen weiterhin erfolgreich aktiv und mit viel Engagement bei der Sache.

Nach dem Schützenfest 2015 trat Joschi von seinem Posten als Kompaniechef zurück und gab den Staffelstab an Manuel Kölker weiter. (HelC)

To top