News der Sappeure 2006-2009

19.12.2009: Die Neuen

Jaaaa, sie haben es geschafft. Alex Koschade und Thomas Deselars sind die beiden neuesten Sappeure. Beide schlugen sich tapfer durch das "Wer wird Sappeur"-Quiz und erreichten schließlich die oberste Stufe.

Wäre auch bitter gewesen, wenn sie auf einer der unteren Stufen stehen geblieben wären, beispielsweise auf der der Bogenschützen...

Nach geschaffter Quali erhielten beide dann das "S" auf der Brust. Quizmaster Manu ließ es sich nicht nehmen und griff eigenhändig zum Rasierer...

26.05.2009: Wir sind Prinz

Foto: Westdeutsche Zeitung

Lange schon flüsterten es die Spatzen vom Dach, seit Dienstag ist es amtlich: Ursula IV. und Christian I. (Kölker) sind das neue Prinzenpaar im Krefelder Karneval. Die beiden wurden auf einem Termin im Krefelder Rathaus vorgestellt.

Natürlich freuen sich auch die Sappeure über diesen Clou: "Ich habe schon beim Zugleiter Rolf Kox einen Wagen für die Sappeure vorreserviert", ließ Zeremonienmeister Moo Bosch verlauten.

Und noch lauter zwitschern die Spatzen, dass es auch im Minister-Verbund den ein oder anderen Sappeur zu finden gibt. Das bleibt allerdings noch unter dem berühmten Mäntelchen der Verschwiegenheit.

 

Hier die Texte der regionalen Presse:

http://www.wz-newsline.de/?redid=532576&b=2

http://www.rp-online.de/public/article/krefeld/713143/Die-neuen-Narren-Herrscher.html

20.05.2009: Sappeure rocken den Flachsmarkt

Hach wie schön: Die Sappeure freuen sich schon jetzt auf den Flachsmarkt.

Hintergrund: Erstmals sind sie als "Gastwirte" im Einsatz. Auf der Wiese vor dem Winkmannshof kümmern sie sich um Flüssiggold und andere Spezialitäten.

Also: Ruhig mal ein, zwei kühle Blonde vorbeischauen.

 

Hopfen und Malz - ab durch den Hals!

11.02.2009: Party "vertagt"

Die Sappeure müssen leider bekannt geben, dass aus der anvisierten Party am Karnevals-Freitag nichts wird.

Ausschlaggebend ist die Insolvenz des Winkmannshofes, durch die man auf Seiten des Museums nicht im Klaren ist, wer zur Zeit die Verantwortung für die Scheune trägt. Darüber soll das Rechtsamt der Stadt Krefeld entscheiden - jedoch nicht vor dem 17. Februar.

Sollte selbst dann eine Entscheidung fallen, die "pro Party" wäre, wäre eine Sause unter den gewohnten Qualitätsansprüchen nicht durchführbar.

Anvisiert wird nun ein Ersatztermin im Frühjahr.

Trotzdem wünschen wir allen ein geiles Karneval! Habt Euch lieb und feiert kräftig! HELAU

04.02.2009: Party-Gespräche laufen weiterhin

Weiterhin in der Schwebe ist die Party am Karnevalsfreitag. Noch immer macht die Problematik rund um die Scheune, hervorgerufen durch die Insolvenz des Winkmannshofs, den Sappeuren das Leben schwer. Das Problem: Es ist nicht sicher, ob bis zum 20.2. Strom und Wasser verfügbar sind.

Aktuell wird an allen Fronten gekämpft: sowohl beim Museum, als auch bei der Stadt glühen die Drähte.

Sobald es etwas neues gibt, erfahrt ihr es hier.

23.01.2009: Die Party kommt wohl!

Nur noch ein klärendes Gespräch soll es am kommenden Donnerstag geben, dann soll es feststehen: Die Sappeure feiern wieder Karneval in der Museumsscheune.

In der Tradition der vergangenen Feste soll es auch heuer wieder am Karnevalsfreitag um 21.11 Uhr losgehen.

Näheres erfahrt Ihr hier, wenn das endgültige "GO" vom Museum gegeben wird.

23.01.2009: Winkmannshof in der Insolvenz

Unser Stammlokal, der Winkmannshof, hat leider Insolvenz anmelden müssen (siehe auch hier).

Wir hoffen, dass Uschi und Keld sich aus der misslichen Lage retten können, und wünschen alles Gute!

23.01.2009: Maienfahren am 2. August

Am Sonntag, den 2. August 2009 findet das traditionelle Maienfahren statt.

Deswegen bittet der Schützenverein, sich rechtzeitig um die Planwagen und die Reitpferde zu kümmern und diese in Eigenregie zu bestellen.

Bitte teilt Theo Tissen bis zum 1. Juli mit, wie viele Reiter, wie viele Planwagen und wie viele Personen pro Gruppe und Kompanie teilnehmen, damit der LSV planen kann.

Kontakt:
Theo Tissen
Auf dem Bollwerk 18
47809 Krefeld
Tel. 02151/571593
mobil 0177/6324509

23.01.2009: Ganz schön kreativ

Der Kreativausschuss hat beschlossen, die Festleitung für das kommende Schützenfest zu unterstützen.

Deshalb soll pro Gruppe und Kompanie eine Kontaktperson für die Festleitung für das Schützenfest 2009 genannt werden.
Bislang haben sich nur 2 Kompanien gemeldet. Damit wir das Fest detailliert vorbereiten können, bittet der Schützenverein auf Nennung weiterer Kontaktpersonen.

17.12.2008: Kommt die Karnevals-Party?

Die Jungsappeure arbeiten aktiv an einer Fortsetzung der beliebten Karnevals-Party-Serie. Anvisiert wird natürlich die Museumsscheune - wie immer am Karnevalsfreitag.

Gespräche führt der blumige Lars, der uns hoffentlich auf dem Laufenden hält, ob es in diesem Jahr endlich etwas wird...

19.11.2008: Am Samstag heißt es "Alles Gute zum Geburtstag!"

Unser lieber Ehren-Sappeur Karl-Heinz wird am kommenden Samstag 70 Jahre alt! Grund genug, auch an dieser Stelle ein kräftiges "Happy Birthday" anzustimmen...und jetzt alle!

Feier schön, lass dich reich beschenken und viel Glück und Gesundheit (auf all deinen Wegen...und jetzt alle). Wie schön, dass du geboren bist...und jetzt alle!

Und natürlich auch von dieser Stelle mal ein kräftiges Dankeschön für deine Bemühungen in und um das Burgstädtchen Linn! Weiter so...

 

EIn Prosit auf dich, Karl-Heinz!

 

Text/Foto mit freundlicher Genehmigung der Westdeutschen Zeitung

19.11.2008: Sappeure beim Oktoberfest?

Aktuell kümmern sich die Sappeure darum, beim Oktoberfest 2009 in München präsent zu sein - nicht aber aus trinkende Meute, sondern als traditionelle Fußgruppe.

Der bekannte Marsch findet im kommenden Jahr am Sonntag, 20. September, ab 10 Uhr statt. Also: Termin reservieren!!!

11.11.2008: Wer kann am Sonntag?

Am Sonntag, 16. November, treffen sich die Fahnenabordnungen zur Volkstrauertag-Action um 10:45 am Brunnen in Linn.
Da Lülü zu diesem Termin leider abkömmlich ist, meldet Euch bitte bei Ernst Genahl - pegenahl@arcor.de - , ob Ihr ihn und unsere Fahne begleiten könnt. Sollten sich nicht mindestens zwei Begleiter melden, muss de Fahne leider in Ernst's Wohnzimmer über dem Sofa hängen bleiben.

10.11.2008: Doch keine Gänse-Sause im Winki

Die angedachte Gänse-Sause im Winkmannshof am 15. November fällt leider aus. Weniger als 50 Prozent der Jungsappeure konnte an jenem Termin, so dass Lütti nun nach einem neuen sucht (und die Gang per SMS, Rundmail und SAPPEUR-HOMEPAGE informiert)

02.11.2008 Kölker hat es wieder getan

Manuel hat es wieder getan: Auch in New York absolvierte der Jungsappeur einen Marathon, den weltgrößten NYC-Marathon.

Da er erst zwei Tage vor dem Lauf eine Startberechtigung erhaschen konnte, war er mit der Zeit von 3:59:16 auch mehr als zufrieden. "New York ist wegen der rund 400 Höhenmeter ein echt schweres Pflaster. Außerdem wollte ich viel gucken und miterleben. Die Zeit war zweitrangig", sagte der 29-Jährige im Ziel.

Leider nicht mitlaufen konnte Jan Marek, der sich diesen Lauf zu seinem 60. Geburtstag gewünscht hatte. Gesundheitliche Probleme hielten ihn jedoch davon ab. "Schade, denn wie schön wäre es gewesen, wenn zwei Sappeure Hand in Hand die Ziellinie im Central Park überquert hätten", so Kölker.

9.2008: Jungsappeure rocken Köln

Und während die Sonne schon längst wieder am Himmel stand, neigte sich ein denkwürdiger Abend dem Ende entgegen: die Jungsappeure haben auf ihrer zweiten Städtetour diesmal die Rheinmetropole Köln unsicher gemacht.

Nach dem feuchtfröhlichen Beginn im Reich des Jungsappeur-Aspiranten Alex Koschade ging es in einen Club, in der auch der Geburtstag von Marius noch einmal köstlich gefeiert wurde. Irgendwann sehr viel später wurden die Sappeure schließlich in die "Klapsmühle" eingeliefert. Besonders zu deutschem Liedgut wurde hier mächtig abgezappelt.

Doch schon jetzt war die Verlustquote hoch. Einige Mimis zogen den Weg Richtung Koje vor.
Ein letzter Rest (es waren wohl vier Personen) zogen dann noch unter Triumphgetöse in den "Venuskeller" ein. Hier endete dann auch schließlich die Partytour.

Nach einer kleinen Modenschau ging es für viele dann wieder zurück nach Krefeld oder erst einmal in das Reich der Träume...

9.2008: Model-Wettbewerb: Mo Bosch hat's geschafft

Die Sappeure wussten es schon immer: Sie sind die Schönsten rund um die Burg. Diesen Beweis hat nun Moritz Bosch untermauert.

Der schöne Student mit dem dunklen, wallenden Haar hat den Einzug ins Finale des WZ-Talent-Modelwettbewerbes geschafft. In der Königsburg fiel am Wochenende die Entscheidung. Moritz wird als einer von vier Jungs am kommenden Weekend als WZ-Talent-Model bei der größten Straßenmodenschau der Welt teilnehmen - und natürlich auch hier eine gute Figur hinterlassen. "Ich bin so schön, ich bin so toll, ich bin der Moritz und so voll", sang der Sappeur am Abend ausgelassen nach zahlreichen Becherovkas.

Keine Frage, er ist schon jetzt die Krefelder Modelhoffnung der nächsten Jahre...

Der Wettbewerb wird übrigens im Internet entschieden: Hier der Link zur Abstimmung für unsere Nummer 21: http://www.strassenmodenschau.de/voting.0.html

Fotos, ein Video und viel Text auf www.wz-krefeld.de/?redid=302782

 

Foto: www.strassenmodenschau.de

27.04.08 Spontaner Kölker will die Krone

Da sag einmal, die Herren von heute seien nicht spontan. Einfach aus Jux ist Manuel Kölker am Sonntag, 27. April, den Würzburg Marathon gelaufen. Der Bursche blieb mit einer Zeit von 3:49:02 gar unter der ominösen Vier-Stunden-Marke - und das, obwohl er sich allerhöchstens einen Halbmarathon zugetratut hatte.
Jetzt steht fest: Kölker will auch die Krone von Linn.
"Wäre doch gelacht, wenn ich die Krone in Linn nicht auch noch packe", so der 29-Jährige kurz nach dem Zieleinlauf. Auf den letzten Kilometern hatte er gut zu leiden. Krämpfe am Kilometer 35 und fehlenden Becherovka als Power-Boost verhinderten eine schnellere Zeit.
Noch zur Halbzeit hatte er mit 1:42:13 eine gute Zeit hingelegt. "Mir gings ganz gut, doch nach einigen Kilometern über 20 habe ich gemerkt, dass ich halt gar nicht für diesen Lauf trainiert war."
Beißen war also angesagt. Unterstützt von Tausenden an der Straße, darunter auch die designierte Königin Eva I. (Neder), kam er dann aber doch ins Ziel und war ob der Leistung, die er für die Sappeure holte, ganz froh. "Damit kann ich leben, es gibt schlimmeres."
Zum Beispiel einen König aus den Reihen der Bogenschützen oder sonstigem Rebellen-Gesindel. Deswegen hat Kölker, unterstützt von zahlreichen Groß- und Premium-Sponsoren sowie Medien-Partner Bloomber TV, N24 und Beathe Uhse-TV, beschlossen, in vier Wochen um die Regentschaft von Linn zu schießen. "Ich habe bewiesen, wie zäh ich bin. Genau das braucht Linn. Eine harte Hand, die nicht schon wieder einen Rebellen-König duldet!" 


20.04.2010: Der Major gibt bekannt

1) Termine

22.05. (Fronleichnam)
Treffpunkt 9:30 am Brunnen. Es wäre schön, wenn möglichst alle Sappeure die Fahnenabordnung (Bär, Theo, Helli) begleiten.

31.05. (Königsabschlussball)
Einlass 19:00 / Kleiderordnung: dunkeler Anzug + Sappeurkrawatte 
Wer sich noch nicht zu diesem Highlight des Linner Jetsets angemeldet hat, bitte schnellstmöglich unseren Major und König wegen Kartenbestellung anrufen (520782)

01.06. (Vogelschiessen)
9 Uhr: Festgottesdienst in St. Margareta: Teilnahme Kompanien und Historische Gruppe mit Fahnen- und Standartenabordnungen Nach dem Gottesdienst auf der Rheinbabenstraße Antreten und ab marsch über Rheinbabenstr. Margaretenstraße zum Andreasmarkt
10 Uhr: Antreten auf dem Andreasmarkt Zugspitze Richtung Albert-Steeger-Straße
Kleiderordnung: Fahnenabordnung (Ernst, Bär, Theo) Uniform, Rest entweder Uniform (wenn alle, die kommen, aus dem Uniformbestand eingekleidet werden können) sonst weiße Hose + blaues Sappeur-Polo.

 

 

2) Uniformen 
Da das Vogelschiessen und auch das nächste Schützenfest nicht mehr weit sind bitte mal nachsehen, was Ihr an Uniformteilen und Äxten / Säbeln zu hause rumliegen habt und mir per Mail berichten. Falls dem einen oder anderen die Uniformjacke nicht mehr passen sollte (die Dinger laufen ja ein wie Sau), wir haben noch Stoff im Bestand, können sich die Kandidaten mit Ernst zusammentun und im Paket beim Uniformschneider (jetzt in Linn) rechtzeitig eine Neuanfertigung (oder Änderung) in Auftrag geben.  

3) Beiträge 
Es wurde beschlossen, dass die Jungsappeure ab 06/2008 den vollen Beitrag von EUR 30,00 pro Monat zahlen. Die betroffenen Jungsappeure bzw. „Sponsoren“ werden gebeten, ihre Daueraufträge entsprechend zu modifizieren. 

Die Sappeure trauern um OBI

Mit Bestürzung haben die Sappeure vom plötzlichen Tod von Obi (Ernst Oppmann) am Wochenende erfahren.

Erst am Wochenende war er von einer Reise aus Kanada zurückgekehrt.

Unser Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunden natürlich besonders seiner Familie.

Obi, wir werden dich immer als einen der lustigsten und lebensfrohesten Sappeure in Erinnerung behalten.  

12.12.2007: Endlich, eine Hochzeit naht

Lank. (dpa) Nach zuverlässigen Insider-Quellen naht im kommenden Jahr eine Sappeure-Hochzeit.
Schon einmal vormerken sollten sich alle Sappeure den 8. August (Standesamt, man achte auf das Datum), sowie den 23. August (kirchlich).
Bei dem Jubelpaar soll es sich dem Vernehmen nach um kein Geringeres als das Hause I-D handeln (welch Überraschung)!!!
Nicht bestätigt wurde indes, dass der Grund dieser Vermählung die baldige Ankunft eines Baby-Sappeurs sei.

12.11.07 Das närrische Treiben hat begonnen
Seit gestern heißt es wieder Helau in unseren Breitengraden. In alter Tradition möchten die Jungsappeure auch in dieser Session wieder eine Karnevals-Party auf die Beine stellen - was fehlt, ist ein Raum. Wer also eine Location für circa 400 Personen kennt, meldet sich bitte unter DonMAKing@web.de

27.07.07 Nur noch wne ige Stunden
In weniger als 24 Stunden begibt sich eine große Gruppe der Sappeure gen Prag. Unser geliebter Lehr-Sappeur Jan feiert dort (bzw. in einem Dorf namens Pisek) am Samstag seinen 60. Geburtstag.
Am Sonntag schließen sich diverse Besichtigungen (auf dem Plan steht eine Burg und eine Brauerei) an, ehe es dann am Montag zurück nach Prag geht.
Hier wird bis Mittwoch das tschechische Dolce Vita gelebt...Prost!
Schon jetzt kann sich Cäptn Nemo auf unseren Besuch freuen...

8. Juli 2007 Standquartier-Fest und Einweihung der Rue de Sappeure
Seit einiger Zeit haben wir eine eigene Straße - mitten in Linn und an exponierter Stelle am Eingang zur Burg. Das wollen wir mit allen Schützen, Linnern und Freunden feiern. Am 8. Juli gibt's auf der Terrasse des Winkmannshofes lecker Bierchen und auch Livemusik mit der j.b.-Funband...wir freuen uns auf Euch!
Sappeure bringen bitte mit: Uniform (falls vorhanden), weiße Hose und Sappeur-Polo in blau. Antritt: 10.30 Uhr!

12. Mai 2007 Bierchen inner Burg
Am 12. Mai gibt es in der Vorburg ein nettes Beisammensein der Linner Schützen. Anstich ist um kurz vor 6, damit ab 18 Uhr das Flüssige runtergeht wie Öl...ich bin am Start! MANU

27.02.2007 Jungsappeure suchen Raum

Was war das für ein Karnevalsfest? Rauschend, aber irgendwas fehlte da doch, oder?

Richtig: die Jungsappeur-Party! Wir können nicht ohne euch und ihr könnt nicht ohne uns! Deswegen haben wir uns gedacht, diese grandiose Sause nachzuholen. Angepeilt ist ein Termin rund um Ostern oder danach.

Das Problem: Wir haben nach den Streitereien um die Scheune keinen Bock mehr auf diesen Stress, suchen also einen anderen Raum. Bestens wäre natürlich ein ähnliches Gemäuer mit nem Fassungsvermögen von circa 300 bis 400 Personen in oder um Linn herum! Ihr kennt ein solches? Dann meldet euch bei uns.

24.11.06: Sappeure sagen NEIN zu "Gewalt gegen Frauen"

Auf der "Jahreshauptversammlung" der Sappeure im Nordbahnhof haben sich diese am "Tag des Neins zu Gewalt gegen Frauen" deutlich diesem Motto angeschlossen. Zusammen mit Nordbahnhof-Chef Viktor Furth nahmen sich die Sappeure bei der Hand und schworen sich ein. "Wir sagen Nein zur Gewalt gegen Frauen und Ja zur Gewalt gegen Königs-Untreue" - so das Motto des Abends.

Als "Danke Schön" für die Hilfe während des Schützenfestes haben die Sappeure einer geriatrischer Einrichtung in Linn einen Obulus überlassen.

Auch den Frauen der Sappeure wird gedankt - und zwar durch die traditionelle Einladung zum Neujahrsessen am 13. Januar im Winkmannshof.

Unter Punkt 3 und 4 wurde noch einmal die attraktive Teilnahme der Sappeure am Schützenfest 2006 hervorgehoben. Hier bei glänzten die Sappeure in vielerlei Hinsicht: stetige Präsenz im Zelt, Verteidigung des Königs und siegreiche Teilnahme an den Burgkämpfen. Hier waren die Sappeure in dezenter, aber immer aktiver Weise "juut druppe". Ebenfalls ein voller Erfolg war das Panini-Heft der Jungsappeure.

Wie auch in den Vorjahren wurde klar, dass keine Kompanie den Sappeuren das Wasser reichen konnte. Einzig die Bogenschützen seien hier lobend erwähnt. Sie schaffen es immer wieder, zusammen mit den Sappeuren auf einer Wellenlänge zu liegen.

Ein besonderer Dank gilt dem Königshaus, aber auch den reizenden Damen der Rokokokokokokoko-Gruppe.

Die Jungsappeure informierten vorher, später und immer wieder ihren Anspruch auf die Krone 2009. Hier sollen nun Sponsoren gefunden werden, um das Unternehmen zu realisieren.

Nicht einigen konnten sich die Sappeure auf eine Milderung der Aufnahmekriterien bei den Sappeuren.

Zu den Touren: Hinlänglich bekannt ist die Tour nach Prag zu Jans Geburtstag (27. bis 29.7.), inklusive Sappeusen.

Am 6. Juni startet der Sappeur-Tross für einige Tage auf ein beliebtes, eingedeutsches Eiland im Mittelmeer. Weitere Touren, in ein nahegelegenes Kloster oder zu Brauereien in Süddeutschland, stehen in Planung. Gerade bei diesem Menüpunkt glänzten die Augen von Stefan Kronsbein, dem ehemaligen Reisesappeur. Er wurde fröhlich in der Runde empfangen.

19.11.06 Krone 2009 im Visier
Auf dem gestrigen Jungsappeur-Treffen fiel der Entschluss, im Jahr 2008 auf den Vogel zu schießen. "Ja, wir wollen die Krone 2009. Es kann nur ein Jungsappeur werden", sagte Julian Ferlings, der souverän durch den Abend führte.
Schnell war das Schattenkabinett gebildet: Lars Budweg und Florian Lüttges übernehmen bei einem erfolgreichen Abschuss die Ministerposten, Manuel Kölker würde König. "Stellen Sie sich das vor. Ganz Linn in den Händen der Sappeure. Keine B-Promis mehr im Zelt, sondern Pur, die Rolling Stones und Madonna. Wir sorgen für Spaß", sagte Kölker zu seiner einstimmigen Bennenung.

19.11.06 Ferlings gewinnt Golf-Challenge
Julian Ferlings ist Gewinner der 1. Sappeur Golf-Challenge. Auf der Anlage in Bockum setze sich der Wahl-Osnabrücker souverän gegen die Konkurrent durch.

19.11.06 Jungsappeure planen nächste Sause
Die Jungsappeure planen im Jahr 2007 wieder eine Party. "Wann, wie und wann steht noch nicht fest", sagte Julian Ferlings, der wie seine Mitstreiter für die Party stimmte.

19.11.06 Kutsche im Jahr 2009?
Die Jungsappeure beantragen für das Schützenfest 2009 eine Kutsche für Major Joachim Krokowski. Der Sonnigkönig von Linn ist seit Anfang des Monats Rentner. "Deswegen wollen wir für ihn eine eigene Kutsche", sagte Florian Lüttges. Als Mitfahrer hat sich bereits Lars Budweg beworben. Der Jungsappeur riss sich beim Schützenfest die Bänder und wurde kürzlich operiert.

17.11.06 Sappeusen-Archiv aufgelöst

Aus unten genannten Anlass nehmen wir Abschied von unseren geliebten Sappeusen der letzten Wochen. Wir danken Katja Schweder, Annica Hansen und vielen anderen Schönheiten, dass sie uns die Ehre gaben...bis demnächst im Schützenzelt...

Natürlich wird es aber auch weiterhin diese Rubrik geben (schließlich liefen in diesem Sommer verdammt heiße Bunnys durch das Zelt)!!!

 

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,448817,00.html

 

 

Moritz bringt das Schild an...

08.09.06 Rue de Sappeure
Jetzt haben die Sappeure auch eine eigene Straße: die Rue de Sappeure schlängelt sich vom Andreasmarkt am Winkmannshof vorbei Richtung Burg. Ohne Zweifel, eine der meist genutzten Straßen Linns. Mo und Moritz sei Dank...

13.07.06 Nachruf
Am 6. Juli verstarb unser ehemaliger Gastsappeur Theo van Hoffs im Alter von 70 Jahren.
Theo war zuletzt schwer erkrankt, erinnerte sich aber immer noch gerne an die gemeinsamen Stunden mit den Sappeuren.
Die Beerdigung fand am vergangenen Dienstag, auch unter Teilnahme einiger Sappeure, statt.
Theo, wir behalten dich in guter Erinnerung.

27.06.06
Liiiiebe Sappeure !!!!!!

soeben erhielt ich einen wichtigen Anruf von unserem Major und König. Hört (nein lest) was er kundgetan hat:

Wegen Fußball fällt der anberaumte Uniform-Appell sowie das anschließend geplante Probemarschieren aus.
Trotzdem findet das Sappeur-Treffen statt (aber ohne Uniform-Jacke, Sappeurhut und Axt).
Für das Deutschland-Spiel ist ein Tisch für uns vor der Groß-Leinwand reserviert. Na, dann bis am Freitag.

Beste Grüße
Lülüüü

27.06.06 Jungsappeure mit neuen Shirts
Die Jungsappeure planen neue T-Shirts. Die stylishen Dinger sollen 15 Euro kosten. Wer ebenfalls welche benötigt, meldet sich beim Lars (0176-23998511).

27.06.06 Wat is mit die Perlen?
Joschi bittet alle Sappeure mit Perlen im Anhang, sich möglichst bald bei ihm zu melden (520782 oder 0211-9592530). Grund ist nicht eine eventuelle Massenbesam...ääääh, quatsch. Er will wissen, wer wieviele Karten für die Events beim Schützenfest benötigt!


19.06.06 Verpflegungsplan

Lulu, der schmutzige Franzose, bittet um baldige Rückmeldung zwecks Verpflegung während des Schützenfestes.
Folgende Personen haben bereits ihre Mahlzeiten gesichert:

Sa 29.07. So 30.07. Mo 31.07. Di. 01.08.
Frühstück Mittagessen Frühstück Mittagessen Frühstück
1 Bosch, Wolfgang ? ja ja ja ja ja
2 Budweg, Wolfgang
3 Cicholas, Bernd
4 Claassen, Helmut ja ja ja ja ja ja
5 Claassen, Lothar
6 Dießner, Ronald ja ja ja ja ja ja
7 Ferlings, Josef
8 Genahl, Ernst
9 Inger,Theo ja ja ja ja ja ja
10 Kölker Christian ja ja ja ja ja ja
11 Krokowski,Joachim ja ja ja ja ja ja
12 Kuhlmann, Lothar
13 Lüttges, Wolfgang ja ja ja ja ja ja
14 Marek, Jan nein nein nein nein nein nein
15 Oppmann Ernst ja ja ja ja ja ja
16 Peters, Lothar ja ja ja ja ja ?
17 Bosch, Moritz
18 Budweg, Lars nein ja ja ja ja ja
19 Ferlings, Julian
20 Ferlings, Leif
21 Kölker, Manuel ja ja ja ja ja ja
22 Kölker, Marius
23 Kuhlmann Patrick
24 Lüttges, Florian ja ja ja ja ja ja
25 Lüttges, Matthias ja ja ja ja ja ja
26 Illies, Jörg
27 Borghoff, Karl-Heinz
28 Fischer. Thomas

10.04.06 Probleme erörtert
Am Freitag erörterten die Sappeure zusammen mit Heribert Nauen die Probleme rund um das Standquartier Museumsscheune. Angeblich seien zwei Rechnungen nicht bezahlt worden, was aus Sicht der Sappeure aber nicht stimmt. Ein weiteres Gespräch in den kommenden Tagen soll nun endgültig Klarheit bringen.

 

10.04.06 Kein nackter Manni
Ausdrücklich distanzieren sich die Sappeure von den Gerüchten, ihr ehemaliges Mitglied und Minster a.D. Manfred Horster als nackte Fotomontage beim Schützenfest zu veräppeln. Rund um die Burg war in den letzten Tagen zu hören, dass dies beabsichtig sei, was aber in keinster Weise stimmt.

 

28.01.06 Sappeurtreffen und die Ergebnisse der JHV

Bis Ende März sollten alle Sappeure die Uniform-Frage geklärt haben, d.h., was wird gebraucht, was kann weitergegeben werden, was muss geliehen werden. Dies sagte König Joschi auf dem Sappeurtreffen am 27. Januar im Winkmannshof. Gleichzeitig dankte er den Initiatoren des Neujahrsessen.
Da das Thema "Scheune" auf der JHV nicht besprochen wurde, gehen die Sappeure nicht davon aus, dass es bei dem angedrohten Hausverbot bleibt. Somit steht einem Standquartier im Winkmannshof nichts im Wege. Details bald hier...
Ebenfalls wurde die Geburtstagsfahrt nach Tschechien besprochen, für die pro Sappeur circa 400 Euro anfallen.
Zum Ende des offiziellen Teils wurde bekannt, dass Joschi am 31. Oktober in Rente geht. Mal sehn, wie die Sappeure darauf reagieren...

Hier der Bericht über die JHV aus der Westdeutschen zeitung vom 30. Januar:

Linner Schützen stecken 50000 Euro in Scheune
Sie dient auch der Flachsmarkt-AG als Lager / Dem Verein traten im vergangenen Jahr 49 Mitglieder bei
(mak) In Linn blickt alles gespannt auf das kommende Burg-, Heimat- und Trachtenfest, das unter der Führung von König Siegfried I. und Gattin Monika (Blümel) vom 29. Juli bis zum 1. August gefeiert wird. Und so war es nicht verwunderlich, dass die Jahreshauptversammlung des Linner Schützenvereins am Freitag im Burghotel Kaisler schnell über die Bühne ging.
Vorsitzender Heribert Nauen gab voller Zufriedenheit den Antrag bekannt, Peter Thyssen zum Ehrenmitglied zu ernennen. Die anwesenden 122 aktiven und sechs passiven Mitglieder folgten dem Antrag. Insgesamt gehören 382 aktive und 228 passive Mitglieder dem LSV an. „Wir freuen uns über den großen Zuwachs von 49 Mitgliedern”, sagte Nauen, der das Jahr 2005 noch einmal Revue passieren ließ. „Gerade der Zapfenstreich, das Oktoberfest und der Krönungsball waren gelungene Highlights.”
Nauen berichtete weiter über den Kauf einer Scheune an der Margaretenstraße, in der Gerätschaften des Vereins und der AG Flachsmarkt gelagert werden. Die Finanzierung der Scheune, die 50000 Euro kostete, wurde durch die Vorauszahlung der Miete durch die AG möglich.
Durch den Kauf sank das Geldvermögen der Schützen auf immerhin noch rund 25\x0e000 Euro. „Das Gesamtvermögen, also Geld, Immobilien und Inventar, beträgt rund 83\x0e000 Euro”, sagte Kassierer Gerd Staudacher, der ebenso wie der komplette Vorstand entlastet wurde. Zum neuen Kassenprüfer wurde Hans-Peter Maes gewählt. Weitere Wahlen standen nicht auf dem Programm.

 

27.01.06 Heute JHV des Schützenvereins

Die Jahreshauptversammlung des Linner Schützenvereins findet heute Abend um 19.30 Uhr im Burghotel Kaisler (Rheinbabenstraße 130) statt. Am zahlreiches Erscheinen wird gebeten. Anschließend ist wie immer lustiges Beisammensein im Winki...

 

21.01.06 Dieses Karneval keine Sappeur-Party

Leider wird es am Karnevals-Freitag keine Party der Sappeure geben. Nachdem die Museumsscheune nicht mehr zur Verfügung stand, ist es den Jungsappeuren nicht gelungen, eine ähnliche Location zu finden. "Wir planen aber für den Frühsommer eine Party", sagte Jungsappeur Manuel.

 

28.11.05 Jörg neuer Sappeur

Mit Jörg Illies hat die große Sappeur-Familie ein neues Mitglied erhalten. Jörg wurde bei der traditionellen November-Sitzung im Nordbahnhof zunächst einer sportmediznischen Prüfung unterzogen und später dann auf Herz und Nieren im Wissen über die Sappeure getestet. 15 Fragen meisterte er, drei davon allerdings mithilfe eines Jokers. Mit einer köstlichen Runde Stuffkamp bedankte sich Jörg, der eine neue Ära bei den Jungsappeuren einleitet: Erstamls wurde ein Jungsappeur aufgenommen, dem nicht das Recht auf Mitgliedschaft in die Wiege gelegt wurde. In Kürze folgen hier Fotos über die Aufnahme.

 

15.11.05 Julian is back

Liebe Jungsappeure,

ich bin wieder da. Ganz Krefeld und natürlich ganz Linn ist voller Freude.
Der verlorene Sohn Julian Ferlings ist nach acht monatigem
Auslandsaufenthalt endlich wieder zurückkommen.
und nun möchte ich euch meine lieben Jungsappeure zu ehren werden lasssen, bei meiner Welcomes/Birthdayparty beizuwohnen.
Am Samstag den 19.11 laden mein Vater und ich auf ein Bier und ein Schnittchen ein, da wir beide unseren Geburtstag dieses Jahr nicht feiern konnten. Ich würde mich freuen wenn auch einige von euch dabei wären.

MFG
J.J.F, der Mann der die Single mit Kind Wochen geleitet hat.

 

15.11.05: Hausverbot in Museumsscheune

Das schlägt dem Fass den Boden aus: Die Sappeure haben Hausverbot in der Museumsscheune. Unglaublich, aber wahr...mal sehen, wie diese One-Man-Show weitergeht...

 

24.10.05 Genesungswünsche an den Zeremonienmeister

Das Herz - Mo muss unters Messer! Wir wünschen unserem heißgeliebten Zeremonienmeister Mo alles Gute bei seinem Tripp ins Krankenhaus. Ab Sonntag liegt der Mann für die besonders tollen Ansagen flach...

 

17.10.05 Ein Kompliment aus der Schweiz

Hallo Manuel, Kompliment, das Ding ist richtig gut geworden!!!

Mit freundlichen Grüßen, Lothar Peters

 

04.10.05: Die nächsten Sappeurtreffen:

Fr, 28.10.2005: Skihalle Neuss (bei Bedarf Skier nicht vergessen)

Fr, 25.11.2005: Nordbahnhof (20 Uhr)

Fr, 16.12.2005: Kegelsause

 

03.10.05: Sappeusen in spe begeistert

Bei der Frauenrunde am Freitag, 30. September, war die Sappeur-Homepage ein heißer Gesprächsstoff. Gerade die Rubrik "Sappeuse der Woche" sorgte für langanhaltende Gespräche. "Ich freue mich schon, wenn ich endlich Sappeuse der Woche bin", sagte Gabi Ferlings. Negativ fiel den Damen allerdings auf, dass sich nicht alle Sappeure an ihre Aufgabe gehalten haben und einen Artikel über den jeweils gezogenen verfasst haben.

 

05.09.05: Sappeur-Homepage in aller Munde

Die Homepage der Sappeure ist in aller Munde. "Ich hatte gestern ein Gespräch mit Herri Nauen. Er bittet darum, das B***hardt-Lied zu entfernen", sagt Florian Lüttges.

In dem Song nahmen die Sappeure einen speziellen Freund etwas auf die Schippe, ohne den Liedtext wirklich ernst zu meinen. Deswegen geben die Sappeure Entwarnung. "Sollte jemand unseren Spaß missverstanden haben, tut uns das leid. Das Lied haben wir offline gesetzt", sagt Christian Kölker.

Damit steht einer Verlinkung auf www.linnerschuetzenverein.de nichts mehr im Wege. 

 

20.08.05: Illies bald ein Jungsappeur

Jörg Illies, Fast-Ehemann von Verena Dießner, ist auf dem besten Weg, ein Jungsappeur zu werden. "Die Jungsappeure müssen sich einig sein, dann steht dem eigentlich nichts mehr im Wege", sagt Zeremonienmeister Wolfgang MO Bosch beim Biwak im Garten der Familie Marek.

Jörg zeichnet sich schon jetzt als regelmäßiger Gast vieler Linner Schützen-Events aus und ist prädestiniert für kommenden Abende!!!

Beim traditionellen Sappeurtreffen im Nordbahnhof am 25. November wird er sich der gesamten Mannschaft vorstellen und sich um die Stelle bewerben.

Stimmen die Sappeure zu - wovon auszugehen ist - , wäre Jörg der erste Jungsappeur, der nicht aus dem direkten Vater-Sohn-Verhältnis stammt, welches bis dato vorherrscht. Es wäre quasi der Beginn einer neuen Sappeur-Epoche.

To top